USA
Start-Home Artikel Politik

 

Sehr geehrte Mitbürger!

Durch die aktuellen weltpolitischen Ereignisse angeregt, möchte ich Ihnen ein paar Wahrheiten aus der amerikanischen Außenpolitik präsentieren, damit Sie sich nicht an der falschen Stelle "betroffen" fühlen. Nachdem der frühere US-Präsident Clinton am 11. Januar 1999 eine Nazi War Criminal Records Interagency Working Group (IWG) gegründet hat, ist wohl klar, dass den amerikanischen Kriegsverbrechern die Verteufelung des deutschen Volkes über mehr als 50 Jahre noch nicht reicht. Natürlich ist nicht von der Tatsache die Rede, dass der ausländische Schwerverbrecher Hitler hauptsächlich durch anglo-amerikanisches Kapital an die Macht kam und US-Firmen wie Ford, Opel-GM und IBM die Hauptstützen seiner Kriegsrüstung waren. Einiges aus diesem Kapitel habe ich ja schon in meiner "Geheimpolitik" veröffentlicht.
Hier sollen jetzt ein paar zusätzliche Hinweise zum nachdenken anregen. Der amerikanische Präsident spricht von einem Kreuzzug. Nun, nach der Geschichtsschreibung haben die christlichen Kreuzritter derartig gemordet, dass sie oft bis zu den Knien im Blut von Moslems und Juden gewatet sind. Da stehen der Welt wohl herrliche Zeiten ins Haus! 
Es geht hier nicht um pauschalen Antiamerikanismus, sondern um die Fragen nach der politischen Wahrheit und den Plänen anglo-amerikanischer Politiker. Geht es beim Irak- und Korea-Konflikt um Massenvernichtungswaffen, um Öl oder die Beseitigung eines Diktators?
Natürlich nicht. Es geht um Weltherrschaft und die Frage: Wer steht dieser Weltherrschaft im Wege? Diesen anglo-amerikanischen Weltherrschaftsplänen stehen nur drei Nationen im Wege, nämlich China, Indien und Russland. Alle Kleinkriege und Massenmorde der anglo-amerikanischen Allianz dienen somit nur als Vorstufen für den großen Endkampf um die Weltherrschaft.

Wuppertal, 4. Februar 2003
Dieter Rüggeberg


Rudolf Steiner
Gegenwärtiges und Vergangenes im Menschengeiste
GA 167 (Rudolf Steiner Verlag, Dornach)
(Vortrag v. 4.4.1916) S. 98: "Es wird gar nicht lange dauern, wenn man das Jahr 2000 geschrieben haben wird, da wird nicht ein direktes, aber eine Art von Verbot für alles Denken von Amerika ausgehen, ein Gesetz, welches den Zweck haben wird, alles individuelle Denken zu unterdrücken. Auf der einen Seite ist ein Anfang dazu gegeben in dem, was heute die rein materialistische Medizin macht, wo ja auch nicht mehr die Seele wirken darf, wo nur auf Grundlage des äußeren Experiments der Mensch wie eine Maschine behandelt wird."


Rudolf Steiner
Individuelle Geistwesen und ihr Wirken in der Seele des Menschen
GA 178 (Rudof Steiner Verlag, Dornach)
St. Gallen, 16. November 1917, S. 71: "Denn Amerikas Bestreben geht darauf hinaus, alles zu mechanisieren, alles in das Gebiet des reinen Naturalismus hineinzutreiben, Europas Kultur nach und nach vom Erdboden auszulöschen. Es kann nicht anders."

 

 

  Wuppertal,  13.10.2014 Adresse: www.geheimpolitik.de